Niebüll

Niebüll ist zentraler Wohnort im nördlichen Nordfriesland und liegt auf einer sich sanft aus der Marsch erhebenden Sanderinsel (das ist von den Gletscherströmen der Nacheiszeit gebildetes Schwemmland). Das Zentrum/Rathaus liegt 2,90 m über NN. In der Stadt leben z.Zt. etwa 9300 Einwohner.

Die Stadt ist ein idealer Ausgangspunkt für einen Ausflug zu den nahe gelegenen Inseln (Sylt, Föhr, Amrum) und Halligen im Nationalpark Nordfriesisches Wattenmeer (z.B. Oland, Gröde, Langeneß) sowie ins benachbarte Dänemark (z.B. Tondern, das nur ca. 20 km nördlich von Niebüll liegt).

Luftaufnahmen von Niebüll und den genannten Ausflugszielen finden Sie in der LUFTBILDGALERIE !

Niebüll liegt an der Bahnstrecke Westerland-Hamburg und ist Startbahnhof für die Züge nach Tondern und Dagebüll. Die Autoverladung zur Insel Sylt (Fahrt mit dem Autozug über den Hindenburgdamm) befindet sich ebenfalls hier.

Niebüll ist staatlich anerkannter Luftkurort mit einem ausgesprochen maritimen Klima, ähnlich dem der nordfriesischen Inseln und Halligen, nur eben etwas abgeschwächt. Die absoluten und mittleren Temperaturschwankungen im Tages- und Jahresverlauf sind hingegen leicht verstärkt. Die Entfernung zur westlich gelegen Nordsee beträgt nur 10 km.

Weitere Informationen: